Erstellt von Christian Seiffer | |   Activity

CarWash 2012

"Car-Wash" bringt 500 Euro für Spielplatz

Geislingen / Deggingen.  Autowaschen für den guten Zweck. Das machten am Samstag junge Lions-Club-Mitglieder im Beisein eines SWR-Fernsehteams. Für einen Spielplatz in Deggingen sprangen 500 Euro dabei heraus.

"Die Frühjahrs-Activity des Leo-Clubs Geislingen-Helfenstein war ein voller Erfolg", freuen sich die Mitglieder der Lions-Club-Nachwuchsorganisation. Und worum ging es? Strahlender Sonnenschein am Samstag, sommerliche Temperaturen, viele Kunden und ein Fernseh-Team des SWR - alles war angerichtet für die diesjährige Frühjahrsactivity des Leo-Clubs Geislingen-Helfenstein. Nachdem die Jugendorganisation im vergangenen Jahr mit einer Spielzeugsammlung Geislinger Kinderheime unterstützt hatte, wurde in diesem Jahr Geld für das Projekt der "Bürgerinitiative Spielplatz Deggingen" gesammelt. Dazu hatten die Mitglieder des Leo-Clubs an der Degginger Total-Tankstelle angekündigt, einen Tag lang den Kunden die Arbeit der Autowäsche abzunehmen und die Erlöse dem Spielplatzprojekt zukommen zu lassen. Mit Hochdruckreiniger, Staubsaugern und Schwämmen wurden die Autos von Schmutz und Staub befreit - innen und außen versteht sich. Die "Leos" gerieten bei den hohen Temperaturen schnell ins Schwitzen, doch sowohl der Tankstelleninhaber als auch die Mitglieder der "Bürgerinitiative Spielplatz Deggingen" standen zu jeder Zeit mit erfrischenden Getränken und Speisen bereit.

Die Mitglieder der Bürgerinitiative informierten vor Ort über ihr Projekt und präsentierten ein großes Modell des zukünftigen Spielplatzes, der Teil des Mehrgenerationenparks Deggingen werden soll. Der Bau des Spielplatzes soll in zwei Wochen beginnen, unterstützt durch das SWR-Fernsehen.

In der Sendung "SWR in Aktion" vom 7. bis 11. Mai, jeweils von 18.15 bis 18.45 Uhr, wird dann live von den Geschehnissen rund um den Spielplatzbau berichtet. Deswegen besuchte an diesem Tag ein Fernsehteam die Total-Tankstelle, um die "Leos" beim Saugen und Putzen zu filmen und um die Engagierten der Bürgerinitiative zu interviewen.

Am Ende zeigten sich die "Leos" sehr zufrieden. "Wir sind überrascht, wie groß die Resonanz war", betonte Helge Schieß, Präsident des Leo-Clubs. "Die erzielten Einnahmen haben unsere Erwartungen weit übertroffen", resümierte er.

Über 60 Autofahrer waren zuvor bereit gewesen, ihre Autos für einen guten Zweck reinigen zu lassen, sodass der Leo-Club eine stolze Summe von 500 Euro der Bürgerinitiative überweisen kann.

Diese Spende ist ein weiterer Schritt zur Verwirklichung des Mehrgenerationenparks mit Abenteuerspielplatz.